TU Berlin

Aktuelles des FG Planungs- und Bauökonomie/ImmobilienwirtschaftSoziale Mischung

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Wie gelingt die richtige Mischung?

Projektpräsentation
Lupe

 

Fördermittelgeber: Das Projekt (AZ: SWD-10.08.18.7-20.39) wird mit Mitteln des Innovationsprogramms ZukunftBau – Forschungsförderung vom Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung gefördert.“

 

Das Projekt «Die richtige soziale Mischung?!» untersucht anhand von großen Wohnsiedlungen in Berlin und Zürich, wie sich soziale Mischung an peripheren städtischen Lagen realisieren und über die Zeit halten oder optimieren lässt. Soziale Mischung wird dabei als dynamisches Konstrukt verstanden, das sich sowohl an der Mischung in der Siedlung als auch im Quartier und im Portfolio des Grundeigentümers misst. Grundlage bilden Fallbeispiele von kommunalen, gemeinnützigen und privatwirtschaftlichen Wohnungsanbietern.

Analysiert werden fertiggestellte Neubauprojekte, erneuerte Siedlungen sowie Siedlungen, die am Ende des Lebenszyklus stehen und in absehbarer Zeit erneuert werden müssen und sich in Stadtrandlagen befinden. Methodisch wird mit Experten- bzw. Eigentümerinterviews, der Auswertung von Bewirtschaftungs- und Portfoliodaten und -informationen sowie mit Fokusgruppen mit Mieterinnen und Mietern gearbeitet.

Ziel ist es, Handlungsansätze für die Positionierung, Entwicklung und Vermietung von Neubau- und Erneuerungsprojekte an peripheren städtischen Lagen – die in der Vermietung aufgrund ihrer B-Lage am Stadtrand keine Selbstläufer sind – zu entwickeln, die zu einer langfristigen sozialen Mischung führen.

Zielgruppe des Projekts sind Investoren, Bauherren, Wohnungsunternehmen und Liegenschaftsverwaltungen, die interessiert sind, Maßnahmen zugunsten einer guten sozialen Mischung umzusetzen und dazu wirtschaftlich tragfähige und in der Praxis der Bewirtschaftung langfristig realisierbare Konzepte verfolgen.

 

Forschende Institutionen:

Technischen Universität Berlin, Fachgebiet Planungs- und Bauökonomie/Immobilienwirtschaft

Hochschule für Wirtschaft Zürich, Swiss Real Estate Institute

Zimraum GmbH, Sozialwissenschaftliches Planungs- und Entwicklungsbüro

 

Kooperationspartner:

Kompetenzzentrum Großsiedlungen e.V.

 

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Joëlle Zimmerli,

Stine Kolbert,

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe