direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Instandhaltungsplanung für kirchengemeindliche Gebäude

Die kirchlichen Strukturen sowie die Bewirtschaftung der kirchlichen Gebäude befinden sich im Wandel. Monetäre Zwänge und gesellschaftliche Veränderungen erfordern eine Restrukturierung und Professionalisierung der kirchlichen Immobilienverwaltung. Zur Identifikation der wesentlichen Kostentreiber und strategischen Stellschrauben ist eine Untersuchung der laufenden Instandhaltungsmaßnahmen- und kosten in der Vergangenheit notwendig. 

Bisher stehen wenige Forschungsergebnisse zu Instandhaltungsbedarfen für Kirchengebäude zur Verfügung. Die Ableitung aus wohnungswirtschaftlichen Kennwerten oder Kostenpositionen aus dem gewerblichen Immobilienbereich ist nur teilweise zielführend, da kirchliche Immobilien sowohl nach der Art der Nutzung und der damit verbundenen Baustruktur als auch vom Professionalisierungsgrad der Immobilienverwaltung und des Instandhaltungsmanagements lediglich bedingt vergleichbar erscheinen. Lassen sich für Pfarrhäuser, Gemeindehäuser und Kindertagesstätten planungsorientiert noch hinreichende Kennwerte ableiten, so fehlen für Kirchengebäude als Sondergebäude mit hoher Varianz in Größe, Baukonstruktion, Materialität, technischer Ausstattung und künstlerischer Gestaltung Untersuchungen, aus denen sich belastbare Planungskennziffern gewinnen lassen.

Ausgehend von der Erhebung und Zusammenfassung der Instandhaltungs- und Modernisierungskosten wird eine Analyse dieser Kosten und ihrer Struktur erfolgen, um die Relationen aus Gebäudebeschaffenheit und Instandhaltungskosten zu ergründen. Kirchliche Körperschaften öffentlichen Rechts, so auch das Erzbistum und die zu ihm gehörenden Kirchengemeinden, sollen in die Lage versetzt werden, zukünftige Instandhaltungsintervalle zeitlich abschätzen, monetär besser budgetieren und strategische Entscheidungen präziser in ihren Auswirkungen abschätzen zu können.

 

Partner und Mittelgeber

Erzbistum Berlin

Erzbischöfliches Ordinariat Berlin

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe